Gemeinsame Projekte schweißen zusammen – das Paten-Tandem geht weiter

In unserem Paten-Projekt „Große Schüler*innen unterstützen die Kleinen“ sind die beiden Klassen Unterstufe und Mittelstufe 1 schon zu einem eingeschweißten Team zusammen gewachsen. Nach den ersten gemeinsamen Treffen ist klar, die Schüler*innen passen richtig gut zusammen und ergänzen einander. Sie helfen und unterstützen sich bei den gemeinsamen Treffen gegenseitig, lernen viel voneinander und haben dabei richtig großen Spaß! 

Zuletzt hieß es Turnschuhe an und los! Im Schulgebäude waren viele unterschiedliche Stationen aufgebaut, die von den Kleinen und Großen gemeinsam gemeistert wurden! Die Aufgabenkarten an den jeweiligen Stationen konnten die großen den kleinen Schüler*innen vorlesen und genau erklären, was zu tun ist! Beim jonglieren mit Tüchern und Tellern waren Geschick und Koordination gefragt. Den Rollbrett- und den Pedalo- Parcours konnte man nur mit gegenseitiger Hilfe bestehen, bei der Überquerung des „Flusses“ waren ebenfalls Teamgeist und Absprache gefragt! Es war spannend zu sehen, wie viele kreative Ideen die Schüler*innen gemeinsam entwickelten.  Entspannt und ruhig ging es in der Massage-Ecke und bei den Sandsäckchen zu, die sich die Kinder gegenseitig auf dem ganzen Körper verteilen konnten. 

Der Tandem-Nachmittag im Dezember stand ganz unter dem Motto ,,Kreativität“. Jedes Team gestaltete gemeinsam Stofftaschen nach ihren Wünschen. Nach einem kurzen Training auf Papier ging es los. Es wurde bunt gestempelt, mit bunten Stoffstiften fleißig gemalt und mit Wattestäbchen phantasievoll gedruckt. Auch bei dieser Aufgabe war Teamgeist gefragt, so halfen die Großen zum Beispiel bei der richtigen Handhabung oder beim Buchstabieren der Namen. Die kleinen Schüler*innen konnten ihren großen Partnern dabei helfen, die Taschen richtig festzuhalten und brachten einfallsreiche Ideen ein. Am Ende hatte jeder Schüler*innen eine gemeinsam gestaltete Stofftasche, die sie stolz an das gemeinsame Projekt erinnert.

Das viele gemeinsame Arbeiten und Lernen unterstützt die Schüler auch im Alltag. Die großen Schüler*innen merken, dass sie sehr viel können und sind stolz, ihre helfende Hand anbieten zu können. Und die Kleinen genießen die Aufmerksamkeit der Großen und haben immer einen hilfsbereiten Ansprechpartner an ihrer Seite.